top of page

TERMINE

Terminübersicht 2023

Wochenendseminare 2023 

18./19.02.2023:      Systemische Aufstellungen  -  Ehrliches Mitteilen  -  Abgrenzungsübungen

11./12.03.2023:      Systemische Aufstellungen  -  Ehrliches Mitteilen  -  Contakt Improvisation mit Wilhelm

22./23.04.2023:      Neurogenes Zittern              -  Ehrliches Mitteilen  -  Projektionen auflösen mit Claudia

13./14.05.2023:      Systemische Aufstellungen  -  Ehrliches Mitteilen  -  Abgrenzungsübungen
17./18.06.2023:      Systemische Aufstellungen  -  Ehrliches Mitteilen  -  Projektionen auflösen

15./16.07.2023:      Neurogenes Zittern              Ehrliches Mitteilen  -  Atemsession mit Stefan

23./24.09.2023:      Systemische Aufstellungen  -  Neurogenes Zittern

21./22.10.2023:      Systemische Aufstellungen  -  Ehrliches Mitteilen  -  TaKeTiNa® mit Stefan

18./19.11.2023:      Neurogenes Zittern              Ehrliches Mitteilen  -  Contakt Improvisation mit Wilhelm

02./03.12.2023:      Systemische Aufstellungen  -  Ehrliches Mitteilen  -  Atemsession mit Stefan

Über den Inhalt der einzelnen Blöcke stehen nähere Informationen auf dieser Seite unten

Wir freuen uns auf Deine Kontaktaufnahme und würden Dich gerne persönlich Kennenlernen!

 

Termine und Seminarthemen können sich bedingt ändern.

Systemische Aufstellungen, Neurogenes Zittern und EM können als Einzelstunden gebucht werden.

Ablauf

Samstag:                  10 Uhr bis 18 Uhr

Sonntag:                  12 Uhr bis 18 Uhr

Ort:                           Yoga-Studio Matsyendra, Helmstr. 5, 90762 Fürth Anfahrt mit Maps 

 

Verpflegung:            Obst, kleine Snacks und Getränke (Kaffee, Tee und Wasser) sind im Preis enthalten. Die Mittagspause kann in diversen Lokalen der                                              Altstadt verbracht werden, Gehzeit 5 Minuten.  

Kosten-Beitrag:       159,00 €, falls eine eigene Aufstellung gebucht wird: zzgl. 40 €.

Bitte mitbringen:     Bequeme Kleidung, evtl. Socken. Wer in den Gruppenräumen trinken möchte, verschließbare Flasche mitbringen. 
 

Leitung:                    TRE (Jörg): Systemischer Coach, TRE®-Provider i.A. NIBA

                                  Ehrliches Mitteilen (Sabine): Systemischer Coach, Leiterin lokale Gruppe Fürth

                                  Projektionen auflösen (Claudia):  In Ausbildung bei Norbert Gopal Klein zur Floating Therapeutin.

                                  Contact Improvisation  (Wilhelm): Yoga Lehrer

                                  Taketina, Atemsession (Stefan): Heilpraktiker, integrativer Psychotherapeut, Paartherapie, Yoga-Lehrer, TaKeTiNa®-Rhythmuspädagoge.

Anmeldung unter:   Tel.: 0176-31613476, Email: dein-herz-raum@web.de

Ablauf Wochenendseminare 

Einführun Neurogens Zitten

"Hilf mir mich selbst zu Heilen" - Das ist die Idee der Trauma Entspannungsübungen für die ich einen Einführungskurs mit drei Einheiten anbiete. Nach diesen drei Einheiten sind Sie selbstständig in der Lage Ihren Körper in den heilsamen Zitterprozess zu bringen. 

Sollten Sie nach einiger Zeit merken, dass der Prozess ins Stocken geraten ist, so empfehle ich eine Zusatzstunde an, um die Energie wieder durch Interventionen fließen zu lassen.

Wo:                                         Persönlich bei Ihnen zu Hause, oder in unseren Räumen in Fürth. 

Wann:                                     Wir vereinbaren einen Termin.

Beitrag:                                  180,00 €, dieser beinhaltet 3 x 60 Minuten. 

Organisation und Leitung:   Jörg Wenzl, TRE® Provider, Dipl. Sportlehrer, Systemischer Coach.

Anmeldung unter:                 Tel. 0176-31613476,  joewe@live.de 

Einführung Neurogenes Zittern

Einführng EM

Einführung ins Ehrliche Mitteilen

Ehrliches Mitteilen (kurz EM) hilft uns dabei, tiefe und nährende Verbindungen zu erleben. Es ist eine neue Qualität von Kommunikation, die uns als Individuum, Paar oder Gruppe tief verbindet. Wir finden zu einer liebevollen Selbstbe(ob)achtung.

Wo:                                         Persönlich in Fürth. 

Wann:                                     Wir vereinbaren einen Termin. 

Kosten-Beitrag:                     40,00 €.

Organisation und Leitung:   Sabine Seelhorst, Systemischer Coach, Leiterin lokale Gruppe Fürth.

Anmeldung unter:                 Tel. 0176-31613475,  sabine.seelhorst@t-online.de.

Atemsession

Tiefgreifende Selbsterfahrung durch die kraftvolle Kombination von intensivem Atem und speziell ausgewählter Musik. Die Tür zum Unterbewussten wird geöffnet, Emotionen werden wieder lebendig. Die Verbindung zur eigenen Lebendigkeit und Spiritualität wird gestärkt, Vertrauen in das große Ganze gefördert.

Der bekannte Bewusstseinsforscher Stanislav Grof entwickelte das Holotrope Atmen. In Anlehnung an seine Arbeit spielt auch in den von mir angebotenen Atemsessions neben beschleunigtem Atem Musik eine zentrale Rolle. Durch ihre unmittelbare Wirkung öffnet sie für das Erleben erweiterter Bewusstseinszustände. Sorgfältige Musikauswahl mit gezieltem Einsatz von bestimmten Rhythmen, Gesang und Instrumentierung sowie Live-Trommeln (z.B. Theta-Drumming auf der Rahmentrommel, polyrhythmische Percussion, Rasseln) eröffnen neue Räume.

Das Erleben in den Atemprozessen reicht oft über das persönliche Unterbewusste hinaus in das kollektive Unterbewusstsein, deshalb werden auch archetypische und spirituelle Themen erlebt. Dies fördert ein tiefes, unerschütterliches Verankertsein im Leben an sich, so wie es ist - ein JA zu sich selbst und ein JA zum Leben.

Leitung: Stefan -  Heilpraktiker, integrativer Psychotherapeut, Atemtherapie, Paartherapie, Yoga-Lehrer, TaKeTiNa®-Rhythmuspädagoge.

Atemsession 

Taketina

Innere und äußere Rhythmen bestimmen unser Sein und Wohlbefinden: Herzschlag, Atmung, Tag und Nacht, Mondphasen, Jahreszeiten. Ein stimmiger Rhythmus trägt zur Gesundheit bei. TaKeTiNa führt Sie in einen stimmigen Rhythmus. TaKeTiNa ist "Yoga des Rhythmus".

Sie erleben in der Gruppe drei gleichzeitige Rhythmen in Schritten, Klatschen und Stimme. Sie werden (gezielt) aus dem Rhythmus fallen und wieder hineinfinden und dabei lernen, bewertungsfrei mit Fehlern und entspannt mit Chaos, Überforderung und Komplexität umzugehen. Dabei lässt sich ein Lebensgefühl erfahren, in dem Sie sich entspannt und vital erleben, bewegt und doch still, fokussiert und gleichzeitig offen für das, was kommt. Lernen, sich und dem Leben wieder zu vertrauen.

 

Die Erfahrungen übertragen sich unmittelbar auf das Leben und unterstützen dabei, Herausforderungen und Hindernisse anzunehmen und sie als Wachstumsförderer willkommen zu heißen und zu meistern.

Erleben Sie die heilsame Kraft des Moments und finden Sie wieder in ihren Rhythmus!

Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich, Beginner und Fortgeschrittene sind willkommen.

Leitung: Stefan -  Heilpraktiker, integrativer Psychotherapeut, Atemtherapie, Paartherapie, Yoga-Lehrer, TaKeTiNa®-Rhythmuspädagoge.

TaKeTiNa®

Projektionen auflösen

Projektionen und Auflösen von Projektionen:

 

Vielleicht kennst du das. Du kommst in eine Gruppe und kannst schon relativ schnell „abchecken“ mit wem kann ich und mit wem nicht. Im Prinzip ist dies ein biologischer Vorgang der im autonomen Nervensystem stattfindet. Stephen Porges nennt dies Neurozeption. Dies geschieht automatisch und ohne bewusste Wahrnehmung. Unser Nervensystem ist ständig auf der Suche nach Sicherheit und überprüft die Umgebung ob diese sicher, bedrohlich oder sogar lebensgefährlich ist.

 

Bei Bindungs- und Entwicklungstrauma haben wir ein verzerrtes, dysreguliertes Autonomes Nervensystem. D. h. wir haben ständig Stress im Körper den wir meist bewusst nicht wahrnehmen. Deshalb projezieren wir diesen Stress nach außen auf andere Menschen. Das machen wir unbewusst. Wir können nicht sagen, mein Körper ist dysreguliert. 

Was im Körper den Stress und die Dysregulation aufrecht erhält, ist die Vorstellung von uns, was unser gegenüber bei Kontakt gefährliches tut. 

Diese Handlungen, die wir in der Kindheit tatsächlich erlebt haben wie z. B. Grenzüberschreitung oder Verlassen werden, projezieren wir heute noch bewusst oder unbewusst auf unser Gegenüber.

 

Je mehr Nähe in der Beziehung entsteht desto mehr kommen die unbewussten, in der Kindheit erlebten “Gefahren” in der Beziehung zum Vorschein und können dadurch Konflikte im heutigen Zusammensein auslösen.

Projektionen werden im Hier und Jetzt und im Kontakt mit einer anderen Person aufgelöst.

Du und dein autonomes Nervensystem erfahren im Kontakt etwas neues.  

Leitung: Claudia -  In Ausbildung bei Norbert Gopal Klein zur Floating Therapeutin

Projektionen auflösen

Contact

Contact Improvisation 

Ist eine Art Kommunikation mit dem Raum, mit mir Selbst und mit anderen Menschen. Wir lernen unsere Grenzen kennen und diese nonverbal zu kommunizieren. Aus dieser Klarheit heraus können  spielerisch tanzend Begegnungen entstehen die wirklich verbindend sind. 

 

Musik und Stille unterstützen uns hierbei.

Leitung: Wilhelm 

bottom of page